Studentische Arbeiten

Allgemeine Informationen
Studentische Arbeiten werden am Institut für Umformtechnik in der Regel im Rahmen größerer Forschungsvorhaben durchgeführt. Entsprechend den vielfältigen Aufgabengebieten des Instituts liegt immer eine ganze Reihe interessanter Themen zur Auswahl vor. Die Arbeiten können je nach Wunsch experimenteller, konstruktiver oder theoretischer Art sein. Mitunter sind auch kombinierte Arbeiten möglich. Die Betreuung der Arbeit wird von einem wissenschaftlichen Mitarbeiter des Institutes vorgenommen. Um die Durchführung einer Arbeit organisieren zu können, empfehlen wir Ihnen, sich mindestens 4 Wochen vor dem von Ihnen geplanten Beginn der Arbeit am Institut zu melden.

Entsprechende Studienleistungen vorausgesetzt, unterstützen wir unsere Studenten bei der Durchführung einer Masterarbeit in der Industrie oder an Forschungseinrichtungen in USA, Kanada, Rumänien oder Neuseeland. Masterarbeiten mit experimentellem Anteil werden generell nur am Institut oder einer ausländischen Universität durchgeführt.

Bitte beachten: Sie können ausschließlich nur dann eine Studien‐ oder Masterarbeit am Institut für Umformtechnik bearbeiten, wenn Sie sich vorher durch Abgabe Ihres Übersichtsplans für "Umformtechnik"oder "Karosseriebau" als eines Ihrer Spezialisierungsfächer entschieden haben. Studierende mit anderen Spezialisierungsfächern können keine studentischen Arbeiten im Masterstudium am Institut durchführen, auch wenn sie eine Abtretungserklärung eines der Professoren eines anderen Spezialisierungsfachs erhalten würden. Auch die Prüfung im Fach "Grundlagen der Umformtechnik" als Vertiefungsmodul reicht nicht aus, um eine Studien‐ oder Masterarbeit am Institut bearbeiten zu können. Bachelorarbeiten können dagegen auch ohne vorherige Prüfungsleistungen in Umformtechnik bearbeitet
werden.

Bei Fragen zur Lehre, die sich durch die Informationen auf unserer Homepage nicht beanworten lassen, wenden Sie sich bitte an:  Dipl.-Ing. Jens Baur